Aachen von einer neuen Seite kennen lernen

Stadtführung mit Gärtnern, Schnippel-Disco und Kreativität, um an Eine-Welt-Themen zu arbeiten

Am 2. und 3. September können Interessierte aus Aachen und von weiter weg die Kaiserstadt von ihrer engagierten Seite kennen lernen. Eine alternative Stadtführung zeigt Initiativen und Orte, die Aachen zu einer lebens- und liebenswerten Stadt machen und sich für ein faires, soziales und ökologisches Miteinander einsetzen.

Gemeinsam entdecken die Teilnehmenden bürgerschaftliches Engagement für nachhaltige Themen, soziales Unternehmertum für eine integrative Gesellschaft und Kreativität als Medium, um Menschen zusammenzubringen. Auf dem Programm stehen das Welthaus, der urbane Gemeinschaftsgarten HirschGrün, Foodsharing, das Hotel Total, Starring Aachen und das Kreativhaus der Bleiberger Fabrik. Beginn ist am Freitag, 2. September um 14 Uhr im Welthaus. Geleitet wird die Stadtführung von Jürgen Jansen und Alexandra Kessler.

Die Stadtführung ist Teil des Ökologieprogramms der Heinrich-Böll-Stiftung NRW. Wer an der Veranstaltung teilnehmen will, meldet sich dort an: 0211 93650822. Das detaillierte Programm der Stadtführung kann hier abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *